Mitteilungen in der Tagespresse zur Arbeit im Verein und zur Geschichte der Stadt Oberursel (Taunus):

 

"Früher hat man Politikern noch getraut" (08.03.2013 Taunuszeitung)

Vermutlich kennt keiner Oberursel so gut wie er: 60 Jahre lang hat Karl Heinz Arbogast als Journalist über die Stadt berichtet. Heute wird der frühere TZ-Redakteur 80 Jahre alt. Mit ihrem ehemaligen Kollegen sprachen Andreas Burger und Martina Jensong über das, was seine Arbeit geprägt hat und wie er sein Orschel heute sieht.

Zum Artikel


Wie sich Oberursel verändert hat (17.09.2015 Taunuszeitung)
Wie sah die Vorstadt aus, als dort noch Autos fuhren? Wo hielt Willy Brandt seine Rede, als er 1961 Oberursel besuchte? Wie wurde in den 50er Jahren Kerb gefeiert? Wer im neuen Fotoband „Oberursel!“ blättert, erhält Antworten auf diese Fragen – und entdeckt dabei sicher auch Ecken der Stadt, die er so noch nie gesehen hat.

Zum Artikel


Buchdruck in Orschel   (22.01.2016 Taunuszeitung)

Der Verein für Geschichte und Heimatkunde Oberursel lädt für den morgige Samstag zu einem Vortrag ein. Manfred Kopp spricht von 15 Uhr an im Ferdinand-Balzer-Haus, Schulstraße 25, über Die Druckerei in Oberursel (1557 - 1623). Ihr Ringen zwischen Reformation und Restauration . In der Geschichte dieser Buchdruck-Offizin, die überwiegend theologische Werke veröffentlichte, spiegelt sich zugleich die Geschichte der Reformationszeit in unserer Region wieder.

Zum Artikel


Im digitalen Zeitalter angekommen   (12.08.2016 Taunuszeitung

Neue Internetseite der AG der Geschichts- und Heimatvereine im Hochtaunuskreis dient als Veranstaltungskalender und Info-Börse

Zum Artikel